(2678)

Stonex SC600 FAQ

Aktualisiert/erstellt am 05.11.2021/13.10.2021 (2678)

Was unterscheidet den Stonex SC600A-Empfänger von den S9xx-Modellen?

Der SC600A ist primär für Referenzstationen, Maschinensteuerung, Headinganwendungen und Sensoranbindung geeignet, aber auch als konventioneller Rover mit externer Antenne. Wesentliche Unterschiede sind:

  • 2 GNSS-Antennenanschlüsse für Heading-Funktionalität
  • Port-Vielfalt am DB26-HD-Stecker: 2x RS485, 1x RS232 Port, Ethernet 100MBit, USB 2.0, 1PPS out, Event in
  • Unterschiedliches Schnittstellen-Management
  • Kommunikation: LTE, WiFi (WLAN), Bluetooth, UHF (standardmäßig aktiviert), RS485/RS232, LAN (Ethernet)
  • Spannungsversorgung ausschließlich extern 12-28VDC
  • Spezielles Webinterface für Referenzstationseinsatz und Netzwerkkonfiguration

Welche Anschlüsse sind am Gehäuse vorhanden?

  • Front
    • GNSS-Antennen: 2x TNC(f)
    • LTE und UHF-Antenne: jew. SMA(f)
    • Power: ODU 2-pol (f), Kabelstecker S30B0C-P02MJG0-xxxx (?)
    • DB26 HD, Belegung siehe folgend
  • Seite
    • Micro-SIM, Micro-SD bis 32GB

Belegung des DB26-Gehäusesteckers


Mehr ansehen/verbergen

Die LED-Anzeige

Num. LED Farbe Bedeutung
1 Power Rot Ein: Spannung liegt an
2 Satellitenstatus Gelb Ein: Float / Fixed
Blinkt: Single
Aus: Keine Position und/oder weniger als 4 Satelliten
3 Bluetooth Blue Ein: Bluetooth verbunden
Blinkt: (Korrektur)Datenübertragung
4 WLAN (WiFi) Grün Ein: Client / Accesspoint aktiviert
Blinkt: (Korrektur)Datenübertragung
5 Mobilfunk Grün Ein: Mobilfunk aktiviert
Blinkt: (Korrektur)Datenübertragung
6 UHF Funk Grün Ein: UHF aktiviert
Blinkt: (Korrektur)Datenübertragung
7 Heading Status Grün Ein: Headingausgabe erfolgt

Typische LED-Anzeige UHF-Rover:
1 Power rot, 2 GNSS gelb (fixed), 4 WLAN grün wenn webinterface aktiv, 6 UHF grün blinkt
Typische LED-Anzeige UHF-Basis:
1 Power rot, 2 GNSS gelb blinkt (immer single!), 4 WLAN grün wenn webinterface aktiv, 6 UHF grün blinkt

Wie wird der SC600A ein- und ausgeschaltet?

Der SC600A schaltet sich automatisch ein, wenn Spannung anliegt. Bis alle Funktionen aktiv sind bzw. per LED angezeigt werden, dauert es 1-2 Minuten. Der Empfänger startet in der Konfiguration, die vor dem letzten Ausschalten aktiv war.

Nach dem Abziehen des Powerkabels fährt der SC600A herunter und schaltet sich aus. Dieser Vorgang dauert ca. 15-30 Sekunden.

Der SC600A ist kein plug&play-Instrument. Schließen Sie bitte zuerst alle Antennen und Kabel an, dann starten Sie den Empfänger. Verändern Sie

Der SC-600A reagiert anders als erwartet?

  • Führen Sie die Konfiguration nochmals durch, ev. mehrmals Submit drücken, mit Reload überprüfen, ob das Setting angenommen wurde.
  • Starten Sie den Empfänger neu (von Spannung trennen und neu verbinden)
  • Führen Sie ein Reset oder im Notfall einen Factory Reset durch. Im letzten Fall ist es sinnvoll, die Konfiguration und aufgenommene Rohdaten vorher abgespeichert zu haben, da hier alle Daten gelöscht werden. Im Webinterface
    System Management > Reset bzw. Factory Reset

Konfiguration via Webinterface

Allgemeine Hinweise

Die Vorgehensweise ist identisch zu den anderen Stonex Empfängern, lediglich das Webinterface sieht anders aus. Für die Konfiguration genügt ein Smartphone oder ein Tablet mit WLAN und Browser mit beliebigem Betriebssystem, Internetzugang ist nicht erforderlich.

Standard Zugangsdaten

  • WLAN-Name: SC6xxxxxxxxxxx = Seriennummer des Geräts, z.B. SC613B2100019
  • IP: 192.168.10.1
  • Login und Passwort: admin, password

Verbinden per WLAN

  1. Verbinden Sie den SC600A mit einer Spannungsquelle (Netzstecker oder Akku) und warten Sie etwas, bis er komplett gestartet, dies dauert ca. 1-2 Minuten.
  2. Verbinden Sie ein Smartphone via WLAN mit dem Empfänger (Smartphone Einstellungen > WLAN…). Der Netzwerkname entspricht der Seriennummer. Nach erfolgreicher Verbindung ist kein Internetzugang mehr möglich. Entsprechende Hinweise des Smartphones das Netzwerk zu wechseln, bitte ablehnen resp. aktuelle Netzwerkverbindung beibehalten!
  3. Starten Sie einen Browser und geben die IP 192.168.10.1 ein. Es wird die Login-Seite des SC600A angezeigt. Geben Sie “admin” und als Passwort “password” ein.
  4. Das Webinterface wird nun angezeigt. Derzeit ist es nur in Englisch verfügbar.

 

Allgemeine Hinweise zum Webinterface

  1. Das Webinterface (Version 2.12) besteht aus einem Menu in der linken Seitenleiste und dem Informations- oder Arbeitsbereich. Die Konfiguration erfolgt meist über Dropdown-Listen und Buttons. In einigen Fällen (z.B. bei der Port-Konfiguration) öffnet sich nach Antippen eines Items weitere Konfigurationsmöglichkeiten im unteren Teil des Arbeitsbereichs.
  2. Mit den gewohnten Touch-Techniken kann die Bedienoberfläche gezoomt und verschoben werden.
  3. Nach Änderung einer Einstellung muss diese an den Empfänger explizit gesendet werden Submit. Warten Sie die  Erfolgsrückmeldung des Empfängers ab.
  4. Haben Sie Einstellungen vorgenommen, sie aber noch nicht gesendet, können Sie die im Empfänger gespeicherte Konfiguration mit Reload wieder herstellen.
  5. Kontrollieren sie anschließend die neuen Funktionalitäten (Neustart durch Spannungsunterbrechung oder System Management > Reset).
  6. Die aktuelle Konfiguration des Empfängers kann auf dem Smartphone gespeichert werden und bei Bedarf wieder auf den Empfänger hochgeladen werden (Details folgen).

Die wichtigsten Einstellungen für die Base mit UHF-Funk

… folgt …

Die wichtigsten Einstellungen für den Rover-Betrieb mit UHF-Funk

… folgt …

Links

sc-600 sc-600a sc600